Reiten-in-Berlin
01.12.2017 23:11

CSI Neustadt-Dosse - Schwungvoll ins WM-Jahr 2018

Das WM-Jahr 2018 beginnt schon im Januar und zwar in Neustadt/ Dosse. Vom 10. - 14. Januar ist die Graf von Lindenau-Halle dann der erste internationale Treffpunkt für Reiterinnen und Reiter aus rund 20 Nationen. Und erstmals gibt es sogar fünf Tage Springsport pur, sowie Shows am Freitag und Samstagabend. Seit 2001 geht es immer im Januar um internationalen Sport in der Graf von Lindenau-Halle, Neustadt/ Dosse bildet seither den Auftakt eines neuen Pferdesportjahres und dieses Angebot wird gern und ausgiebig genutzt. Aus ganz Europa und Übersee kommen die Gäste, die das wohlsortierte Prüfungsprogramm nach der meist kurzen Weihnachtspause nutzen, um wieder Schwung für die kommenden Herausforderungen zu entwickeln. Dabei helfen nicht nur die beiden großen Weltranglistenprüfungen - der Preis der Deutschen Kreditbank AG am Samstag und zum ersten Mal der Große Preis des Landes Brandenburg am Sonntag - sondern explizit auch die Prüfungen unterhalb dieser Kategorie, sowie die Youngster-Tour. Einfach ist nichts beim CSI Neustadt-Dosse, die richtigen Leistungsreize für Pferde unterschiedlichen Alters und Ausbildungsstandes zu setzen, das ist die Herausforderung für den Parcourschef und den Veranstalter.
Das CSI bietet an fünf Tagen insgesamt 27 Prüfungen, wovon sieben national ausgeschrieben sind. Mit einem Preisgeld von 72.700 Euro und einem Etat von 300.000 Euro wird ein fünftägiges Pferdesportereignis mit allen Herausforderungen realisiert. Dazu gehören auch die mobilen Stallungen, EDV und weitere Technik, die Ausstellung im Kutschenmuseum und der Livestream, der dafür sorgt, dass das CSI Neustadt-Dosse weltweit sichtbar wird.
Zu den Dauergästen zählen neben den deutschen Protagonisten auch etliche Reiterinnen und Reiter aus ganz Europa. So sind vor allem Dänemark und die Niederlande stets in Mannschaftsstärke vertreten. Die Gründe für die stetige Rückkehr in die Graf von Lindenau-Halle liegen auf der Hand: Programm, aber eben auch die Rahmenbedingungen mit der dicht an der Haupthalle gelegenen Abreitehalle, die Infrastruktur mit befestigten Flächen für die Stallzelte und die exzellenten Böden sind maßgebliche Faktoren für die Akzeptanz eines internationalen Turniers. Fünf Tage Pferdesport richten die Aufmerksamkeit auf die Graf von Lindenau-Halle und Neustadt/ Dosse.
Die unmittelbare Nachbarschaft zum Haupt- und Landgestüt Neustadt-Dosse eröffnet seit 2001 stets die besten Optionen: So kommt auch 2018 die Gala-Schau aus der Hand der Gestüte. Junge und arrivierte Hengste, ambitionierte Sportspitzen und auch die großartigen Stuten aus Neustadt/ Dosse werden in dieser Gala-Schau präsentiert. Sowohl für Pferdefans und auch für ambitionierte Züchter ist die Gala-Schau.
Tickets für das CSI Neustadt-Dosse gibt es ab sofort über das online-Bestellformuler unter www.csi-neustadt-dosse.de/kartenvorverkauf/ oder auch telefonisch unter (04126) 2701 oder via e-mail an info@csi-neustadt-dosse.de.