Reiten-in-Berlin
24.05.2013 01:06

Cloudi - Solaranlagen (nicht nur) für Reithallen

In der Reiterszene ist Kerstin Ehren als erfolgreiche Springreiterin seit Jahren bekannt. Schon als Kind ist die Nordberlinerin bereits beim Berliner Kleinpferde Verein (BKV) bei Inga Snelsire geritten. Es folgten lange Jahre in Lübars, wo sie auch ihr Pferd Cloude, durch Vermittlung von Familie Sironski, gefunden hat. Der Holsteiner Wallach von Capitol I war schon turniererfahren, aber die zahlreichen Erfolge der letzten Jahre bis Klasse S zeigen, dass Kerstin und Cloude das ideale Team sind. Inzwischen in Blankenfelde am Stadtrand von Berlin beheimatet, steht seit fast drei Jahren ein zweites Pferd im Stall. Die achtjährige KWPN-Stute Adina kam ebenfalls von Sironski und zeigte schon früh enormes Springvermögen, aber auch eine ausgeprägte Eigenwilligkeit. Die Zusammenarbeit von Pferd und Reiterin gestaltete sich teilweise schwierig, aber wo andere vielleicht schon längst aufgegeben hätten, zeigte die Trainerin-C Geduld und holt nun reihenweise Schleifen und Pokale in Springen bis Klasse M**. Diese sportlichen Erfolge sind umso höher einzuschätzen wenn man weiß, dass seit einem schweren Sturz vor einigen Jahren der linke Arm und die linke Schulter nur sehr begrenzt funktionstüchtig sind.
Nicht nur im Parcours, sondern auch im Beruf geht es für die studierte Diplom-Ingenieurin im Bereich Technischer Umweltschutz hoch hinaus. Die Cloudi GmbH, wurde 2007 von Kerstin und Ehemann Ralf Ehren (Technische Informatik) gegründet. Namensgeber war natürlich Wallach Cloude, zur Begründung sagt Kerstin Ehren:"Die Kunden kennen mich von Turnieren und finden das lustig. Schließlich habe ich mich auf Reithallen und landwirtschaftliche Gebäude spezialisiert." Die langjährige Erfahrung in der ingenieursmäßigen Planung und Realisierung von großen Projekten in den Branchen Umweltschutz und Bankenwesen stellten eine ideale Grundlage für das Geschäftsvorhaben dar. Die Cloudi Sonnentechnik GmbH ist spezialisiert auf die Planung, Errichtung und Inbetriebnahme von Photovoltaikanlagen von 10 - 1.000 kWp auf landwirtschaftlichen und gewerblichen Gebäuden. Aufgrund der jahrzehntelangen Erfahrung im Reitsport, insbesondere auch im Turnier- und Leistungssport, sind die nötigen speziellen Kenntnisse vorhanden, um bei der Errichtung von Solaranlagen auf Reithallen, sowie Stall- und landwirtschaftlichen Gebäuden immer auch die Belange von Pferd und Reiter zu berücksichtigen. Und besonders in der Sommerzeit haben Photovoltaikanlagen noch einen angenehmen Nebeneffekt, wie Kerstin Ehren erklärt:"Im Sommer heizt die pralle Sonne die Hallendächer auf bis zu 70 Grad auf. Die Solarmodule werden mit 5-10 cm Abstand über den Dächern montiert und sorgen dafür, dass das Dach immer im Schatten liegt. Durch den Kamineffekt entsteht zusätzlich ein leichter Luftstrom, der die Dächer kühlt."
Große Flächen, wie Reithallendächer, sind zwar generell eine gute Voraussetzung für die Erzeugung von Solarenergie, aber auch Faktoren wie Dachneigung und Dachausrichtung müssen bei der Grundplanung und der Auswahl der Module berücksichtigt werden. Natürlich ist die Anschaffung solch einer Anlage eine Frage der Wirtschaftlichkeit. Mit einer Solaranlage hat man die Möglichkeit den eigenen Strom selbst zu erzeugen und somit Energiekosten deutlich zu reduzieren. Durch die drastisch steigenden Energiepreise der letzten Jahre müssen alle Verbraucher deutlich mehr für Öl, Gas und Strom zahlen. Beim Strom betrugt die Preissteigerung der letzten 10 Jahre durchschnittlich 5,4% pro Jahr. Eine Solaranlage ist ein hochwertiges Produkt mit einer langen Lebensdauer von häufig über 30 Jahren - wenn gute Komponenten eingesetzt wurden und Planung und Installation nach den Regeln der Technik erfolgt sind. Erstklassige Qualität aller Anlagenteile muss gewährleistet sein, deshalb ist die Cloudi GmbH zertifizierter Fachpartner der Firma IBC Solar. Sämtliche Anlagenkomponenten bezieht IBC Solar bei seinen namhaften Markenpartnern oder entwickeln diese selbst. Zusätzlich zu den vorausgesetzten Tests und Qualitätskontrollen überprüfen die Ingenieure von IBC Solar alle Bauteile regelmäßig bei den Herstellern vor Ort. TÜV - Zertifizierungen sind natürlich Grundvoraussetzungen für das Betreiben einer solchen Anlage. Die Cloudi GmbH ist zusätzlich berechtigt, Anlagenpass vom Bundesverband der Solarwirtschaft auszustellen. Dieser Anlagenpass ist das hochwertigste "Qualitätssiegel", das es derzeit in Deutschland gibt.  
In Berlin-Lübars haben bereits drei Reitanlagen, Gericke, Kühne-Sironski und Qualitz, Photovoltaikanlagen von Kerstin Ehren planen und realisieren lassen. Der Vorsitzende des Landesverbandes für Gartenbau und Landwirtschaft Berlin, Axel Gericke, sagt über den Bau einer Solar-Dachanlage auf seinem Pferdehof in Berlin Lübars: "Ich habe mich umfassend von Frau Ehren beraten lassen und war von ihrer Kompetenz überzeugt. Außerdem verliefen die Baumaßnahmen nahezu störungsfrei für meine vierbeinigen Pensionsgäste, da das Team auch noch über viel Pferdeverstand verfügte und Rücksicht auf unsere sensiblen Tiere nahm, was einen nahezu reibungslosen Alltagsablauf zur Folge hatte. Dazu habe ich noch ein gutes Gewissen, etwas für die Umwelt getan zu haben. Von unseren Kunden haben wir durchweg eine sehr positive Resonanz auf die neue Anlage erhalten."
Egal ob Reitanlage, Bauernhof, Wohnhaus oder Industriebau, die Abdeckung des kompletten Spektrums der Anlagenplanung, der Anlagenfinanzierung, des Anlagenbaus, der Inbetriebnahme und der anschließenden Betreuung im Betrieb wird komplett vom Team der Cloudi GmbH, bestehend aus hochqualifizierten Ingenieuren für Umwelttechnik, Spezialisten für Elektroinstallationen und Dächerbau, angeboten. Alle Informationen und Kontaktdaten sind auf der Homepage der Cloudi GmbH online. Ansonsten kann man Kerstin Ehren in der Saison auf vielen Turnierpätzen antreffen und im persönlichen Kontakt einen Beratungstermin vereinbaren.
Text: Marietta Grade Fotos: Ehren

Cloudi Solar

K.Ehren mit Cloude

K.Ehren mit Adina

Projekt Reithalle