Reiten-in-Berlin
28.01.2018 21:29

Reit(s)voller Abschluss für die HIPPOLOGICA

Abschlussbericht Hippologica der Messe Berlin, 28.1.2018
Trubel in den Hallen, volle Zuschauertribünen und ein mitreißendes Reitsportprogramm – So lautet heute die Abschlussbilanz nach vier Tagen HIPPOLOGICA. Die Pferdesportler boten anspruchsvollen Spitzensport, das Publikum dankte mit einer überwältigenden Stimmung. Für Augen und Emotionen gab es spannende Dressur-, Spring-, Voltigier- und Fahrsportwettkämpfe.
Turniersport: André Thieme gewinnt Großen Preis von Berlin
Er kam für den Großen Preis von Berlin extra nach Berlin und holte sich den Sieg nach Hause. André Thieme meisterte mit dem Pferd Aretino 13 den Parcours der schweren Zwei-Sterne-Springprüfung fehlerfrei in 32,07 Sekunden.
Über den Gesamtsieg in der MASTERS-Disziplin Springen freute sich Max-Hilmar Borchert vom Reitverein Stechlin-Menz e.V. auf seinem Pferd Caspino 4. Borchert: „Ich fahre sehr, sehr gerne hierher, ich war auch die letzten Male dabei. Es ist ein sehr schönes Turnier, die Bedingungen sind gut. Gestern und auch heute waren viel mehr Zuschauer auf den Rängen als die letzten Jahre. Diesmal saßen auch Leute da, die nicht ganz so bewandert waren mit dem Pferdesport. Ich find‘s super.“
Im Rahmen des Finales zum HIPPOLOGICA-Voltigier Cup gewann Ronja Kähler auf dem Pferd Cool Crishy in der Kategorie Junior-Einzelvoltigierer. Für die Senioren nahm Laura Schiffner auf Hengst Sir Lalau die Siegerschleife entgegen. Den ersten Platz in der Kategorie M*-/M**-Gruppen trug der Voltigier- und Reitverein Birkenhof Oberhavel e.V. davon.
Zwei Dressurwettkämpfe feierten in diesem Jahr eine erfolgreiche Premiere auf der HIPPOLOGICA. Aus dem Finale im „Bernhard-von-Albedyll-Jugend-Förderpreis 2017/18“ ging Henriette Schmidt vom RFV Naumburg e.V. auf dem Pferd Rocky’s Sunshine als Siegerin hervor. Beim Nürnberger Burg-Pokal der Junioren Berlin-Brandenburg 2017 setzte sich Lara Silbereisen vom LRV Lübars auf ihrem Pferd Diamant 558 gegen alle anderen Teilnehmer durch.

Informative Lehrangebote im HIPPOFORUM
Das HIPPOFORUM lieferte wieder hochqualifizierte Vorträge zum Thema Pferdegesundheit und Ausbildung. Experten wie Frank Heinzeller, Jana Tumovec oder Irene Sänger berichteten direkt, lebendig, mitreißend und ambitioniert aus der Praxis. Coach und Trainerin Katharina Haupt beispielsweise stellte ihren Ansatz „Pferde als Persönlichkeitstrainer“ vor: „Ich war sehr erfreut dass mein Thema offen aufgenommen wurde, auch dass viele Interessenten im Nachhinein auf mich zu gekommen sind und Fragen gestellt haben. Ich glaube dass mein Thema in der Reiterwelt Resonanz findet. Die Leute merken, reine Technik hilft ihnen nicht weiter. Ich komme seit einigen Jahren hierher. Die HIPPOLOGICA ist wichtig für die Hauptstadt. Hier und im Umland gibt es viele Pferdeleute. Es ist wichtig, dass es da eine Messe gibt, auf der man sich austauschen kann, mit anderen Ausstellern und Referenten. Hier hat man die Möglichkeit, das Publikum direkt anzusprechen.“

Stimmen zur HIPPOLOGICA 2018
Peter Krause, Präsident vom Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg (LPBB)
„Wir erlebten auf der diesjährigen HIPPOLOGA eine Befruchtung der Pferdebranche. Am Reitring und auf der Tribüne erlebte man eine großartige Stimmung, die beweist, dass nicht nur Pferdeleute tolle Zuschauer sind.“

Jörg Vogelsänger, Minister für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg
„Die Hochzeit zwischen der HIPPOLOGICA und der Grünen Woche ist gelungen. Das zeigten volle Hallen und ein begeistertes Publikum. Es war für die HIPPOLOGICA eine gute strategische Entscheidung, ihre Tore für ein neues Klientel zu öffnen.“

Max-Hilmar Borchert