Reiten-in-Berlin
31.05.2017 11:45

Premiere beim Reiterverein "Fläming" Jüterbog

Im Mai wurde erstmals ein Jugendturnier mit Dressur- und Springprüfungen auf dem großzügigen Gelände in Werder bei Jüterbog veranstaltet. An einem Tag wurden jeweils sechs Dressur- und Springprüfungen in den Klassen E und A ausgeschrieben. "Bei unserem traditionellen Herbstturnier im letzten Jahr mussten wir aufgrund der Drusegefahr die Dressurprüfungen ausfallen lassen. Auch wenn der Schwerpunkt des Turniers eher die Springprüfungen sind, wurde der Ausfall von vielen Reitern bedauert. Außerdem kommt die Nachwuchsförderung bei einem Turnier, das bis Klasse S ausgeschrieben ist, meist etwas zu kurz. Unser Verein und auch der Geschäftsführer des Reitstalls Jüterbog, Burkhard Becker, wollen in Zukunft die Angebote für Kinder und Jugendliche erweitern", so die Aussage vom Vereinsvorsitzenden Bernd Brandis.
Mit dem Standard-Spring-Wettbewerb wurde der Turniertag auf dem Springplatz gestartet. Die erste goldene Schleife des Tages erhielt Asena Tekgöz (RV Caballico Jühnsdorf e.V.) mit Oki Doki für den schnellsten fehlerfreien Ritt. Die höchste Stilnote, 7,3 bekam Niclas Schindler (Hof Bernadotte e.V.) mit Colynus im Stilspring-Wettbewerb - mit Erlaubter Zeit (EZ). Dieses Springen war Teil des Kombinierten Wettbewerb mit der Dressurprüfung Aufgabe E5. Johanna Bubeck (RV Berlin-Brandenburger Studenten e.V.) mit Kranichhof´s Berto gewann den Dressurteil, die Kombination ging an Lilian Sophie Hildebrandt (RFV Ravensberge e.V.) mit Rubina.
Auch in Klasse A gab es diese Gesamtwertung aus Dressur und Springen. Auch hier wurde Rubina gesattelt, allerdings von Hannah Weiß (RFV Ravensberge e.V.), und holte mit der zweiten Reiterin noch eine goldene Schleife. Saskia Weiß (RFV Dallgow e.V.), nicht mit Hannah verwandt, lag nach dem Stechen in der Stilspringprüfung Klasse A* mit Quiadlyn vorne. In der Teilprüfung Dressur wurden zwei Siegerinnen geehrt, Juliane Krauzig (Reiterträume Drieschnitz e.V.) mit Quintano und Alicia Kemper (RV Caballico Jühnsdorf e.V.) mit Soul Diva, WN 7,5. Kemper konnte sich in einer zweiten A*-Dressur über eine weitere goldene Schleife freuen, ebenso wie Johanna Bubeck in Klasse E.
Große Freude herrschte auch bei Burkhard Becker und seinem Team. Nach umfangreichen Sanierungsmaßnahmen, die erst wenige Tage vor der Veranstaltung beendet wurden, bestand das neue Außenviereck den Belastungstest hervorragend. Mit schwerem Gerät und 30.000 Litern Wasser wurden optimale Bedingungen geschaffen. Die Dressurreiter, die einen Start beim Herbstturnier in Erwägung ziehen, können sich auf beste Bodenverhältnisse freuen.
Bis dahin bieten Reitstall und Verein noch einige Lehrgänge in verschiedenen Disziplinen an, u.a. kommt Dirk Hafemeister zum Springtraining und Felicitas Hübener gibt einen Lehrgang zum Thema Bodenarbeit in Theorie und Praxis.
Text+Foto : Marietta Grade

Saskia Weiß mit Quiadlyn

Johanna Bubeck