Reiten-in-Berlin
23.05.2017 10:38

Märchenhafte Titanen in Brück

Es ist das faszinierende Abenteuerland, in das die Zuschauer reisen dürfen, die Märchen und Fabeln, die wir kennen, von denen die Kinder und auch die Erwachsenen hingerissen werden und träumen dürfen, die die Titanen der Rennbahn in diesem Jahr mitbringen werden. Das Pferd zeigt sich als Partner und Weggefährte, wenn es sich unter dem diesjährigen Motto „Märchenhafte Titanen“ vertrauensvoll dem Fabeldrehbuch vom letzten Einhorn hingibt oder Frau Holle in einem Bett über sich schweben lässt. Auf die Darsteller, Akteure sowie die Veranstalter warten in diesem Jahr besondere Herausforderungen, denn Märchen wollen bildhaft und lebendig erzählt werden, um das kleine und große Publikum zu begeistern. Für Dajana und Nicki Pfeifer heißt es, einen 360 Grad Show zu inszenieren, wenn sie mit Olympo, dem letzten Einhorn in die Arena treten. Für Marko Kunze gilt es, eine Konstruktion zu bauen, die es ermöglicht, dass Frau Holles Bett wie eine Wolke schweben kann. Auf jeden Fall wird sich zum 16. Titanen-Event so einiges in der Luft abspielen. Thomas Haseloff war begeistert vom Besuch im Palast der Pferde - so kommt es zur Begegnung der so gegensätzlichen Pferderassen beim diesjährigen Titanen-Event. Edel trifft Stark, schwer und zierlich begegnen sich und bieten ein facettenreiches Wochenende aus Wettkampf und Show. Das macht hungrig – und dafür ist in diesem Jahr noch mehr gesorgt. Der Gourmet Parcours lässt mit Gaumenfreuden aus allen Richtungen Europas kaum kulinarische Wünsche offen. Bald ist es soweit: In gut vier Wochen kommen sie direkt über die Lindenbrücke: Die „Märchenhaften Titanen“.
Text+Foto: Veranstalter