Reiten-in-Berlin
07.06.2017 11:49

Jedes Jahr gewachsen: das 16. Kaltblutrennen in Brück 23.-25.6.

Bereits am Freitagmorgen um 9 Uhr findet das 13. offene Brücker Kaltblutfohlen-Championat statt. Beim Championat messen sich die Jüngsten in der Titanenarena. Mittlerweile kommen jährlich ca. 50 Rheinisch-Deutsche Kaltblutfohlen aus ganz Deutschland nach Brück.
Und soviel sei vorab gesagt: Kein Freitagabend im Festzelt ohne die „naUnd-Liveband“ und am Samstagabend sind „Toni Gutewort and his DanceOrchestra“ zu Gast. Der Gourmetparcours lässt keine Wünsche offen und nicht nur Kinder kommen voll und ganz auf ihre Kosten. Wer die Titanen-Rennen in den vergangenen Jahren besucht hat, wird die Arena am Sonntag ganz bestimmt nicht vor 16 Uhr verlassen, sondern sich einen Platz sichern, um ein nicht nur sportliches, sondern auch optisches Programmhighlight live zu erleben. Um 16 Uhr wird die Arena für die Große Sechsspänner-Quadrille freigemacht. Nachdem zum 15. Jubiläum im vergangenen Jahr sage und schreibe 160 Pferde zugleich in die Arena marschierten, wird die Zahl der Hufe noch einmal getoppt. „Äußerste Disziplin von Fahrern und Publikum erfordert dieses Schaubild“, betonen Burkhard und Thomas Haseloff immer wieder. Den vielen Pferden, die sich während dieser Zeit dicht beieinander in mitten des Publikumsringes befinden, ist mit jenem Aufmarsch eine große Leistung anzurechnen. In der Vergangenheit zeigte sich aber auch, dass das Publikum das sensible Fluchttier Pferd verstanden hat und ihm hier mit Ruhe und Achtung begegnet. Auch in diesem Jahr wird auf Lob durch Jubel und Klatschen verzichtet, solange sich die 30 Sechsspänner innerhalb der Arena befinden, denn Sicherheit steht an erster Stelle, wenn die 720 Hufe über den Boden in der Arena tanzen. Nicht nur Pferdeliebhaber werden diese Glanzleistung mit Gänsehaut beobachten. Weitere Infos : titanenderrennbahn.de/index.php